Familienaufstellung


Was ist eine Familienaufstellung? Familienstellen ist weder eine Methode, noch ist es eine Therapie, das richtige Wort wurde noch nicht gefunden. Familienaufstellungen kann man nicht erklären, sie müssen erlebt werden. Eine Familienaufstellung bringt etwas in Ordnung, in eine natürliche Ordnung, die Ordnungen der Liebe. Diese Ordnung ist uns gegeben und verlangt die Anerkennung von Grenzen. Wir beobachten also in einer Aufstellung die Bewegungen der Stellvertreter für Familienmitglieder. Gehen sie aufeinander zu, oder entfernen sie sich voneinander. Schauen sie sich an, oder blicken sie auf etwas völlig anderes. Daran erkennen wir, ob Grenzen überschritten wurden oder wo Konflikte den Frieden und die Harmonie verhindern. Wir gehen der Frage nach, wo ist jemand „verstrickt“ in schmerzvolle Ereignisse oder Situationen. Nachstehend einige Beispiele für Verstrickungen:

 

Oft büßen wir für die blinde Bindungsliebe unser Glück, unseren Frieden und unsere Harmonie ein, oder ein ausgeschlossenes Familienmitglied fordert seinen rechten Platz und will gesehen werden. Der Wunsch nach Zugehörigkeit ist unser stärkstes Bedürfnis, wir sind soziale Wesen und nur in der Gruppe können wir überleben. Auch schlimme Taten oder Kriegsereignisse zeigen sich oft in späteren Generationen, Traumata werden vererbt.

 

Unser Leben beginnt bei unseren Eltern, die Weichen für ein erfolgreiches, glückliches und erfülltes Leben stellen wir durch unsere innere Haltung zu Mutter und Vater. Frühe Trennungserfahrungen hinterlassen Spuren in unserem Herzen und eine liebevolle Hingabe zu einem Partner erscheint aufgrund von Verlustängsten oftmals unmöglich. Hier wirkt eine Familienaufstellung heilsam und verbindet, was bis dahin getrennt war.

 

Durch das Familienstellen erreichen wir tiefste Ebenen und Dimensionen unseres Unterbewusstseins. Sie helfen bei:

 

·       Traumatisierenden Erfahrungen aus der Vergangenheit

·       Konflikten in Paarbeziehungen

·       Streitigkeiten in der Familie

·       Konflikten mit den eigenen Kindern

·       Problemen am Arbeitsplatz und im Beruf

·       notwendigen Entscheidungen beruflich und privat

·       Neuorientierung im Leben

·       Schwierigen Kindern

·       Krankheiten

·       U.v.m.

 

Aufstellungen sind für sämtliche Systeme, bei denen Menschen miteinander interagieren, geeignet. Auch im Unternehmen oder Verein ist die Organisationsaufstellung ein wirksames Mittel, um den gemeinsamen Erfolg hilfreich zu unterstützen.

 

Aufgestellt wird mit Seminarteilnehmern, die für die Zeit der Aufstellung die Stellvertretung für die Familienmitglieder übernehmen. Sie interagieren wie die Personen, die sie vertreten. Stellvertreter profitieren ebenfalls von jeder Aufstellung. Das Lösen des fremden Schicksals wird als Bereicherung erlebt und schenkt nützliche Einsichten für das eigene Leben. Aufstellungen profitieren gleichsam alle Teilnehmer.

 

Mit meiner Anmeldung stimmen ich zu, dass ich den wichtigen Hinweis, dass eine Familienaufstellung weder den Besuch beim Arzt, noch eine Psychotherapie ersetzt, gelesen und verstanden haben.

 

 

Für Fragen stehe ich jederzeit sehr gerne zur Verfügung, kontaktieren sie mich HIER.

Nachfolgend steht mein Flyer zum Download bereit.

Download
Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.0 KB